Kursteilnehmer/Innen berichten

„Ich erinnere mich gerne an die wunderbar wohltuenden, intensiven und heilenden Tage mit Bettina auf der grünen Oase unter freiem Himmel. Ihre zugewandte Achtsamkeit und ihr liebevoll behutsames Führen an Lebensthemen, dessen sich u. a. anhand der Formenresonanz angenommen wird, ist ein Genuß. Ein geschütztes Feld wird aufgebaut in dem destruktive Glaubenssätze aufgelöst werden können. Erlebbar werden die Portale zu neuen Bewußtseinsebenen und laden ein, sie zu durchschreiten. Die bereichernden Erfahrungen nehme ich mit und trage sie in meinem Herzen, und wenn mir danach ist nach außen. Mitgenommen wird die Aufforderung die kraftvolle Verbundenheit zu dir selbst stehts im Fluß zu halten und sie wachsen zu lassen.“   Daniela Schneider
 
„Das Lebensbaumseminar beinhaltet auch das Verweilen in den platonischen Körpern. Dies war in Verbindung mit Bettinas intuitivem „ordnen“ für mich eine außergewöhnliche Erfahrung. Zwiebelschalen. die grad dran waren, konnten so sanft gehen. Am Seminarende hatten wir Teilnehmerinnen strahlende Augen. “    Christiane Meinert
 

„Es war ein Abenteuer für mich, auf das ich mich einlassen wollte. Kindliche Freude hatte ich im Gepäck, als ich in Batzdorf ankam – 3 Tage nur für mich. Ohne Verpflichtungen, die mich im Alltag oft wie unsichtbare Stricke fesseln.  Nicht ganz am Anfang des Weges in das Innere unseres Lebens begann ich. In den vergangenen 30 Jahren war ich auf oft der Suche nach Spiritualität, fand mich an Weg-Kreuzungen…..war beschenkt mit wertvollen Erfahrungen. Und dann begann eine Reise nach innen mit Bettina als Führerin. Es war wunderbar, sich einzulassen, sich aufgehoben und beschützt zu fühlen von dieser wissenden Frau. Immer neue Türen öffneten sich, Einblicke in uraltes Wissen. Mir ist nicht möglich, das Erlebte in Worte zu fassen. Ich fühle mich reich beschenkt in der Gewissheit, dass meine Erfahrungen mich weiter begleiten werden. Eine neue Kraft, Stärke und Freiheit hat sich in mir ausgebreitet. Und ich wünsche vielen Menschen, diesen Schatz für sich auch zu bergen. Das Bild des Baumes ist ein Symbol, mit dem ich intensiver als bisher leben werde. Liebe Bettina, ich danke Dir aus der Tiefe meines Herzens.“     Gabriele Koch

 

„Ich war zu Anfang skeptisch was die Tage bringen werden. Über das Baumthema zu sich selbst zu gelangen ist ein überaus angenehmer Zugang. Die Verbindung des Themas und zu unserer Sprache, wie sehr wir darin vernetzt sind, zu entdecken, ist spannend und als jahrzehntelang praktizierter Kunsttherapeut kenne ich einen Baumzeichentest, an den ich in diesen Tagen oft denken mußte. Es sind keine Spaßtage, es geht sehr tief, es betrifft grundlegende und individuelle Themen und wir wurden sehr gefordert. Die Vielfalt im Aufbau hat mir echt gefallen, noch mehr, daß zum Schluß ein überraschendes großes Ganzes raus kam! Es ist ein System tiefer Selbsterkenntnis! Es verdeutlicht den eigenen Entwicklungsprozess der in steter Bewegung ist. Es wirkt lange nach, ist hilfreich und notwendig! Eine wohltuende Klarheit ist für mich entstanden und Ich fühle mich auf einmal glücklich!  Ich erlaube mir seit dem diesen Glückszustand zuzulassen und bin für diese wertvollen Tage sehr dankbar.    Pit Müller“

„Durch eine Anzeige in einer Zeitschrift  hat mich besonders: De Arboris – Ein neuer Weg der persönlichen Lebensentfaltung angesprochen. Wir trafen uns in einer kleinen Gruppe von 5 Frauen aus Sachsen in den historischen Räumlichkeiten des Schlosses Batzdorf.
Ohne große Vorkenntnisse fuhr ich am Freitagnachmittag zum Seminar. Ich habe dort sehr viel Wissen und praktische Übungen vermittelt bekommen. Die Seminarunterlagen sind im Inhalt und ökologischen Design sehr ansprechend und mit viel Hingabe entwickelt.
Die Seminarzeit von Freitag- bis Sonntagabend war sehr intensiv und immer im Wechsel von Theorie, praktischen Übungen, Selbsteinschätzungen und vor allem in den Anwendungen mit den geometrischen Körpern, wie Pyramide, Würfel, Oktaeder usw. zur jeweiligen Stufe des Lebensbaumes. Aber auch Pausen zum Luftholen und gemeinsamen Essen waren eingeplant. Ich kann und werde dieses Seminar sehr empfehlen und bin nun gespannt bzw offen, wie sich bei mir Veränderungen einstellen werden und freue mich schon auf die Einzeltermine mit Bettina.“     Marion Müller

 

„Liebe Bettina, unendlichen Dank für deinen Mut das wertvolle Wissen und die unschätzbaren Geheimnisse mit deinen Menschen zu teilen. Für mich ein 1000 Meilen Schritt für meine Persönlichkeitsentwicklung. Nach dem wunderbaren deArboris Seminar Anfang Juli 21  konnte ich im Sommer mit deiner Unterstützung weitere Themen in mir klären und meine Mitte erlangen. Nahe Menschen bestätigen mir ein äußerliches Strahlen. Der Abschluss am Donnerstag hat mir sehr gut gefallen und war für mich ein echtes Selbstliebeerlebnis! Mach weiter so, große Bettina…

es grüßt dich die kleine Bettina.“

„Ich habe De Aboris in mein Leben integriert und dadurch einen anderen/ neuen Zugang zu mir und meinem Umfeld gefunden. Die Begleitung ist hervorragend und die Kosten im Vergleich zum Nutzen sind günstig. Die Begleitung ist intensiv und Fragen und Verunsicherungen werden immer beantwortet und geklärt. Ich kann De Aboris von Herzen weiter emfehlen- für den eigenen inneren Weg, aber auch für das Allgemeinwohl der Welt! Danke für alles, sagt von Herzen       Cathrin Peifer“

 

Vor meheren Jahren habe ich Bettina Zimmermann erstmals im Schloß Batzdorf getroffen. Hier ist sie nicht nur selbst mit ihren beeindruckenden Landschaftsbildern künstlerisch aktiv, sondern organisiert auch mit viel Liebe Ausstellungen für ihre Künstlerkollegen.

 

Mit großer Neugier konnte ich inzwischen ihr Transformationsseminar kennen lernen, in welchem sie viele persönliche Erfahrungen einfliessen läßst und auf der Basis des Lebensbaumes ein neues System für die Persönlichkeitsentwicklung erarbeitet hat. Dass sie dieses Angebot harmonisch in ihre weiteren Schaffensfelder integrieren konnte, empfinde ich als sehr gelungen.

 

Ich bin fest davon überzeugt, dass Bettina mit ihrer langjährigen Expertise vielen Menschen zu mehr Sinn in ihrem Leben verhelfen wird. Hierfür wünsche ich ihr viel Erfolg.

Michael Hillmann

„Als Mitwirkende und Teilnehmerin vermag ich zu sagen, dass das Seminar eine sehr weibliche Form der Heilarbeit ist, die Bettina in komplexer Form weiter gibt und anleitet.
In einem strukturierten, oft auch sehr emotionalen Prozess stellt sich die momentan eigene Lebensqualität dar und man wird sich vieler eigner Muster und Mechanismen bewußt, die auf der körperlich, geistigen und der Seelenebene benutzt werden, um „durch sein Leben zu kommen“.  Durch die Arbeit mit den Platonischen Körpern als Bestandteile der Heiligen Geometrie, mit Ritualen, die den Menschen in die Natur einbettet, über das Verständnis des Lebensbaumes und der Blume des Lebens wird der Seminargemeinschaft ein Handwerkszeug mitgegeben, die die Zusammenhänge zwischen Mensch und Natur eröffnen und für den eigenen Weg handhabbar macht. “     Jacqueline Knappe

 

„Die Fähigkeiten und das Wissen von Bettina Zimmermann sind unglaublich und sensationell. Die müssen unbedingt angewendet werden. Wer mit solchen Fähigkeiten durchs Leben geht, darf nicht unerkannt bleiben! Ich bin begeistert und unendlich dankbar!
 
„Über die Ferne und um die halbe Welt rum wirken Bettina Zimmermanns Aufstellungen, Heilungen und Aktivierungen und das, obwohl  man über den Bildschirm kommuniziert.
Heilung auf der seelisch – geistigen Ebene in Minuten, wo andere Jahre dafür benötigen! In tiefer Dankbarkeit und Verbundenheit, “     Katrin Fuentealba
 

Zusammenarbeit und mehr

„In Vorbereitung von de Arboris entstanden meine lebensgroßen Platonischen Körper, mit denen Bettina zu arbeiten wünschte. Unsere eigene künstlerische Arbeit verband uns bereits und im Laufe der Zeit durfte ich viel über ihre Fähigkeiten und ihr Ansinnen zur Heilarbeit bei de Arboris erfahren. Es findet ein immer währender reger Austausch zwischen uns statt, der Aufbau und Inhalte des Seminars im Praktischen fundamentiert und immer wieder hinterfragt und spezialisiert. Bei den Seminaren bin ich Mitwirkende, um die Handhabbarkeit der Platonischen Körper zu überwachen und zu verfeinern, so dass Bettinas Heilprozess unkompliziert stattfinden kann. In den Seminaren stehe ich auch selbst in den Platonischen Körpern, bin also auch Teilnehmer und durfte den gesamten Prozess im Laufe der Zeit mehrmals durchlaufen und erfühlen.“     Jacqueline Knappe

http://www.roomx.de

In ihrer eigenen Werkstatt in Dresden Striesen lehrt sie Interessierte aller Altersgruppen, wie man in der Handwerksarbeit durch Hingabe an das Material zu einem kreativen Prozess gelangt und sich darüber der eigene Herzensweg erschließt.